Einsatztagebuch

zur Übersicht

Einsatz Suizidversuch (Mo 09.12.2013)
Suizid Sander See

Einsatzart:Suizidversuch
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:09.12.2013 - 09.12.2013
Alarmierung:Alarmierung durch DME
am 09.12.2013 um 20:17 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 20:32 Uhr
Einsatzende:09.12.2013 um 22:38 Uhr
Einsatzort:Sande
Einsatzauftrag:Person suchen und retten
Einsatzgrund:Suizidankündigung 
Eingesetzte Kräfte
  • 2 Zugführer
  • 3 Gruppenführer
  • 3 Truppführer
  • 25 Helfer KatS
2/6/25/33
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - Pelikan Friesland 71/11/01 - FRI - WF 1
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - Pelikan Friesland 77/58/01 - FRI - BZ 7
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Friesland 75/57/01 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Friesland 75/17/01 -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Pelikan Friesland 72/19/01 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Friesland 72/17/01 -

Kurzbericht:

Nach einer Suizidankündigung wurden Teileinheiten des Wasserrettungszuges Friesland alarmiert. 

Vor Ort waren neben der Feuerwehr, Polizei und der Rettungshundestaffel die Wasserrettungsgruppe - S (OG Varel), die Einsatztauchergruppe (OG Schortens - Jever), die Fachgruppe Technik (OG Bockhorn - Zetel) und der Führungstrupp des Wasserrettungszuges (OG Bockhorn - Zetel). 

Insgesamt waren wir mit folgender Stärke vor Ort: 2/6/25/33

Nach Absprache mit der EL setzten wir parallel zur der Suche an Land (Feuerwehr) und der Ortung der Suchhunde (Rettungshundestaffel) zwei Motorrettungsboote zur Suche ein. Das eine davon suche mit Suchscheinwerfern und das andere mit einem Unterwassersonar.

Die Person wurde gefunden, unter Land gebracht gebracht und an den Rettungsdienst übergeben. 


Während der Suche hielten sich noch ein Tauch- sowie ein Strömungsrettertrupp im Rettungsmittelhalteplatz in Bereitschaft. 



Schriemer
(Abschnittsleiter DLRG)